1965
gründet Dipl.-Ing. Rüdiger Henschker das Hamburger Architekturbüro. Planungsschwerpunkte Industrie-, Verwaltungs- und Sportstättenbau. Weitere Büros in Braunschweig und Frankfurt.
1974
Ruf von Rüdiger Henschker an die Universität Innsbruck als Professor für den Lehrstuhl Industrie- und Sportstättenbau im Institut für Hochbau. Die Projektleiter des Büros werden Partner. Integrierte Projektbearbeitung von Henschker und Partner im Sinne einer Generalplanung.
1992
Mit der anstehenden Emeritierung von Prof. Rüdiger Henschker wird die Henschker + Partner Planungsgesellschaft mbH gegründet. Gründungsgesellschafter sind Prof. Rüdiger Henschker und seine langjährigen Mitarbeiter der „frühen Jahre“ Dipl.-Ing. Georg Lauer und Dipl.-Ing. Ralf Belz. Auch nach dem Ausscheiden von Prof. Rüdiger Henschker als Gesellschafter bleibt er dem Büro bis 2003 als Beirat erhalten.
heute
Mit dem Eintritt von Jörn Steinhoff 2003 und von Henrik Münch 2006 in die Gesellschaft sowie dem altersbedingten Ausscheiden von Ralf Belz wurde eine zukunftsorientierte Umstrukturierung vorgenommen. Als Basis der langjährigen Tradition und Kontinuität des Planungsbüros dient die Einbindung der früheren Verantwortlichen als Berater. Neben der deutlichen Erweiterung des Planungshorizontes wird durch die frühzeitige Integration der jüngeren Generation das Ziel erreicht, mit innovativen Ideen und modernen Planungsmethoden einen zukunftsorientierten Weg zu beschreiten.